So haben Sie länger Freude an Ihrer Uhr

  • Öffnen Sie Ihre Uhr niemals selbst, um Schäden am Uhrwerk zu vermeiden.
  • Zwischen Armband und Handgelenk sollte immer noch ein Finger breit Abstand sein.
  • Wenn Sie allergisch auf Materialien wie z.B. Nickel sind, dann empfehlen wir Ihnen Uhren mit Titangehäuse und Titanband. Heutzutage ist Titan nicht mehr nur in Grau erhältlich.
  • Sie sollten Ihre Uhr nur über einem Tisch oder einer ebenen Fläche an- und ablegen, damit sie nicht auf den Fußboden fallen kann. Weiter sollten Sie jegliche Art von Stößen vermeiden.
  • Die Sonne ist ein großer Feind der Zifferblätter. Deswegen setzten Sie bitte Ihre Uhr der prallen Sonne so wenig wie möglich aus. Sonst sind Verfärbungen und Alterung des Zifferblattes durch die UV-Strahlung der Sonne die Folge.
  • Tragen Sie Ihre Uhr nicht in der Sauna. Durch die extremen Temperaturunterschiede kann sich in der Uhr sehr schnell Kondenswasser bilden, wodurch das Uhrwerk zu rosten beginnt.
  • Halten Sie sämtliche Cremes und Parfüms von der Uhr fern, es könnte ungewollte chemische Reaktionen geben.
  • Tragen Sie Ihre Uhr auch nicht nachts, wegen der verstärkten Schweißbildung kann es auch hier zu ungewollten chemischen Reaktionen kommen. Wenn Sie Rückstände von Hautschweiß, besonders nach dem Sport, regelmäßig abwischen, haben Bänder und Dichtungen des Gehäuses eine wesentlich längere Lebensdauer.
  • Lassen Sie Schäden am Gehäuse umgehend vom Fachmann beheben, denn nur ein dicht verschlossenes und unbeschädigtes Gehäuse kann das Uhrwerk optimal schützen.
  • Nehmen Sie Lederarmbänder bei der Reinigung Ihrer Uhr immer ab. Leicht verschmutzte Gehäuse bei einer Wasserdichten Uhr können mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.
  • Armbanduhren bewahren Sie am besten an staubfreien Orten auf (Etui oder Vitrine), wertvolle Uhren natürlich im Safe. Extrem niedrige (+10°C) und extrem hohe (+50°C) Temperaturen sollten Sie vermeiden.